Datenschutz

1. Name und Kon­takt­daten des für die Ver­ar­bei­tung Verantwortlichen

Diese Datenschutz-Information gilt für die Daten­ver­ar­bei­tung durch:

Rechts­an­wältin Heike Nä­gele, Hei­den­heimer Str. 141, 89075 Ulm, Email: info@rain-naegele.de, Te­lefon: +49 (0)731 921496, Fax: +49 (0)731 9214904

2. Er­he­bung und Spei­che­rung per­so­nen­be­zo­gener Daten sowie Art und Zweck von deren Verwendung

a) Beim Be­such der Website

Beim Auf­rufen un­serer Web­site www.rain-naegele.de werden durch den auf Ihrem End­gerät zum Ein­satz kom­menden Browser au­to­ma­tisch In­for­ma­tionen an den Server un­serer Web­site ge­sendet. Diese In­for­ma­tionen werden tem­porär in einem sog. Log­file ge­spei­chert. Fol­gende In­for­ma­tionen werden dabei ohne Ihr Zutun er­fasst und bis zur au­to­ma­ti­sierten Lö­schung gespeichert:

  • IP-Adresse des an­fra­genden Rechners,
  • Datum und Uhr­zeit des Zugriffs,
  • Name und URL der ab­ge­ru­fenen Datei,
  • Web­site, von der aus der Zu­griff er­folgt (Referrer-URL),
  • ver­wen­deter Browser und ggf. das Be­triebs­system Ihres Rech­ners sowie der Name Ihres Access-Providers.

Die ge­nannten Daten werden durch uns zu fol­genden Zwe­cken verarbeitet:

  • Ge­währ­leis­tung eines rei­bungs­losen Ver­bin­dungs­auf­baus der Website,
  • Ge­währ­leis­tung einer kom­for­ta­blen Nut­zung un­serer Website,
  • Aus­wer­tung der Sys­tem­si­cher­heit und –sta­bi­lität sowie
  • zu wei­teren ad­mi­nis­tra­tiven Zwecken.

Die Rechts­grund­lage für die Daten­ver­ar­bei­tung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser be­rech­tigtes In­ter­esse folgt aus oben auf­ge­lis­teten Zwe­cken zur Daten­er­he­bung. In keinem Fall ver­wenden wir die er­ho­benen Daten zu dem Zweck, Rück­schlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

3. Wei­ter­gabe von Daten

Eine Über­mitt­lung Ihrer per­sön­li­chen Daten an Dritte zu an­deren als den im Fol­genden auf­ge­führten Zwe­cken findet nicht statt.

Wir geben Ihre per­sön­li­chen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

  • Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO aus­drück­liche Ein­wil­li­gung dazu er­teilt haben,
  • die Wei­ter­gabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen er­for­der­lich ist und kein Grund zur An­nahme be­steht, dass Sie ein über­wie­gendes schutz­wür­diges In­ter­esse an der Nicht­wei­ter­gabe Ihrer Daten haben,
  • für den Fall, dass für die Wei­ter­gabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine ge­setz­liche Ver­pflich­tung be­steht, sowie
  • dies ge­setz­lich zu­lässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Ab­wick­lung von Ver­trags­ver­hält­nissen mit Ihnen er­for­der­lich ist.

4. Be­trof­fe­nen­rechte

Sie haben das Recht:

  • gemäß Art. 15 DSGVO Aus­kunft über Ihre von uns ver­ar­bei­teten per­so­nen­be­zo­genen Daten zu ver­langen. Ins­be­son­dere können Sie Aus­kunft über die Ver­ar­bei­tungs­zwecke, die Ka­te­gorie der per­so­nen­be­zo­genen Daten, die Ka­te­go­rien von Emp­fän­gern, ge­gen­über denen Ihre Daten of­fen­ge­legt wurden oder werden, die ge­plante Spei­cher­dauer, das Be­stehen eines Rechts auf Be­rich­ti­gung, Lö­schung, Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung oder Wi­der­spruch, das Be­stehen eines Be­schwer­de­rechts, die Her­kunft ihrer Daten, so­fern diese nicht bei uns er­hoben wurden, sowie über das Be­stehen einer au­to­ma­ti­sierten Ent­schei­dungs­fin­dung ein­schließ­lich Pro­filing und ggf. aus­sa­ge­kräf­tigen In­for­ma­tionen zu deren Ein­zel­heiten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO un­ver­züg­lich die Be­rich­ti­gung un­rich­tiger oder Ver­voll­stän­di­gung Ihrer bei uns ge­spei­cherten per­so­nen­be­zo­genen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Lö­schung Ihrer bei uns ge­spei­cherten per­so­nen­be­zo­genen Daten zu ver­langen, so­weit nicht die Ver­ar­bei­tung zur Aus­übung des Rechts auf freie Mei­nungs­äu­ße­rung und In­for­ma­tion, zur Er­fül­lung einer recht­li­chen Ver­pflich­tung, aus Gründen des öf­fent­li­chen In­ter­esses oder zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen er­for­der­lich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­genen Daten zu ver­langen, so­weit die Rich­tig­keit der Daten von Ihnen be­stritten wird, die Ver­ar­bei­tung un­recht­mäßig ist, Sie aber deren Lö­schung ab­lehnen und wir die Daten nicht mehr be­nö­tigen, Sie je­doch diese zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen be­nö­tigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Wi­der­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung ein­ge­legt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre per­so­nen­be­zo­genen Daten, die Sie uns be­reit­ge­stellt haben, in einem struk­tu­rierten, gän­gigen und ma­schi­nen­le­se­baren Format zu er­halten oder die Über­mitt­lung an einen an­deren Ver­ant­wort­li­chen zu verlangen;
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal er­teilte Ein­wil­li­gung je­der­zeit ge­gen­über uns zu wi­der­rufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Daten­ver­ar­bei­tung, die auf dieser Ein­wil­li­gung be­ruhte, für die Zu­kunft nicht mehr fort­führen dürfen und
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Auf­sichts­be­hörde zu be­schweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Auf­sichts­be­hörde Ihres üb­li­chen Auf­ent­halts­ortes oder Ar­beits­platzes oder un­seres Kanz­lei­sitzes wenden.

5. Wi­der­spruchs­recht

So­fern Ihre per­so­nen­be­zo­genen Daten auf Grund­lage von be­rech­tigten In­ter­essen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO ver­ar­beitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Wi­der­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­genen Daten ein­zu­legen, so­weit dafür Gründe vor­liegen, die sich aus Ihrer be­son­deren Si­tua­tion er­geben oder sich der Wi­der­spruch gegen Di­rekt­wer­bung richtet. Im letz­teren Fall haben Sie ein ge­ne­relles Wi­der­spruchs­recht, das ohne An­gabe einer be­son­deren Si­tua­tion von uns um­ge­setzt wird.

Möchten Sie von Ihrem Wi­der­rufs– oder Wi­der­spruchs­recht Ge­brauch ma­chen, ge­nügt eine E-Mail an info@rain-naegele.de.

6. Ak­tua­lität und Än­de­rung dieser Datenschutzerklärung

Diese Daten­schutz­er­klä­rung ist ak­tuell gültig und hat den Stand Mai 2018.

Durch die Wei­ter­ent­wick­lung un­serer Web­site und An­ge­bote dar­über oder auf­grund ge­än­derter ge­setz­li­cher be­zie­hungs­weise be­hörd­li­cher Vor­gaben kann es not­wendig werden, diese Daten­schutz­er­klä­rung zu än­dern. Die je­weils ak­tu­elle Daten­schutz­er­klä­rung kann je­der­zeit auf der Web­site unter http://www.rain-naegele.de/datenschutz-2/ von Ihnen ab­ge­rufen und aus­ge­druckt werden.